Andreas Großkopf

Dozent/in
Andreas Großkopf

Grundseminar Hygienische Versorgung Verstorbener nach DIN EN 15017

Die Versorgung von Verstorbenen ist ein Fundament für die gewissenhafte Arbeit des Bestatters darüber hinaus bietet sie noch viele weitere Vorteile zur kompetenten Abwicklung von Sterbefällen. In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer das theoretische und praktische Handwerkzeug dazu.

Zielgruppen:

  • Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens, die für die Überführung, Versorgung, Ankleiden und Einbetten im Unternehmen zuständig sind,
  • Mitarbeiter die schon länger im Bestattungsunternehmen tätig sind und ihr Wissen auffrischen wollen,
  • Auszubildende zur Bestattungsfachkraft,

Ziel des Seminars:

  • Nach diesem Seminar ist der Lehrgangsteilnehmer in der Lage selbständig die Versorgung eines Verstorbenen nach DIN EN 15 017 durchzuführen,
  • er kennt die Handhabung der Hilfsmittel zur Umlagerung oder Einbettung,
  • den Ablauf im Trauerhaus zur Grundversorgung, Aufbahrung oder Überführung,
  • den Umgang, die Anwendung und Handhabung von Desinfektionsmitteln laut Hygiene- u. Desinfektionsplan
  • das Erkennen von Infektionsgefahren und deren Gegenmaßnahmen

Das zweieinhalbtägige „Grundseminar“ Hygienische Versorgung Verstorbener teilt sich in einen fachtheoretischen und einen fachpraktischen Teil auf.

Inhalt des Seminars für den fachtheoretischen Teil:

  • Rechtsgrundlagen
  • Tod/Todeszeichen
  • Die ärztliche Leichenschau
  • Infektionsschutzgesetz
  • Ablauf der hygienischen Verstorbenenversorgung nach DIN EN 15017
  • Verhalten im Trauerhaus bei der Versorgung eines Verstorbenen
  • Geräte und Hilfsmittel
  • Einrichtung von Versorgungsräumen nach DIN EN 15017
  • Warenkunde
  • Hygiene und Desinfektion

Inhalt des Seminars für den fachpraktischen Teil:

  • Material und Warenkunde
  • Versorgung von Verstorbenen
  • Kleine Wundverschlüsse
  • Umlagern von Verstorbenen/Einsatz von Hilfsmitteln
  • Ankleiden eines Verstorbenen
  • Einbetten eines Verstorbenen
  • Frisieren und einfache Kosmetik
  • Persönliche Schutzmaßnahmen/Schutzkleidung

Diese zweieinhalb Tage dienen nur zur Einführung und Festigung des Wissens. Sie ersetzen keinesfalls das Modul der Fortbildung zum „Geprüften Bestatter“ oder eine fundierte Berufsausbildung.

Bitte bringen Sie Ihre eigene Schutzkleidung sowie angemessenes Schuhwerk mit.

Datum und Ort:

Termin:

12.05.2017 - 14.05.2017

Uhrzeit:

Fr. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 08.00 - 17.00 Uhr, So. 08.00 - 17.00 Uhr

Ort:

Münnerstadt

Dauer:

2½ Tage

Kosten:

418,00 € für Mitglieder zzgl. MwSt.
520,00 € für Nichtmitglieder zzgl. MwSt.

Leistungen:

zzgl. Kosten für Übernachtung/Vollpension/Kaffeepausen 105,88 € netto
zzgl. Kosten für Tagungsgetränke 9,45 € netto

Nr:

4609

 

Ihr Dozent Andreas Großkopf, Inhaber von Bestattungen Großkopf / van Sommeren in Goch, Dipl. Betriebswirt, Geprüfter Bestatter, Bestattermeister und Geprüfter Thanatopraktiker. Zertifizierter HBDI Trainer, Trainer im Business (HWK).